Kondom des Grauens

Originaltitel: Kondom des Grauens

Land:             Deutschland

Jahr:              1996

FSK:               16

 

Spaß:       4 von 5                Niveau:          1 von 5

 

Trash:      3 von 5                Gewalt:          2 von 5

 

Der schwule, italienische New Yorker Inspektor Luigi Mackeroni (mit einem Riesenpenis) kriegt den Auftrag eine Reihe von Körperverletzungen im Rot-Licht-Milieu aufzuklären. Konkret hat eine ganze Reihe von Freiern ihr bestes Stück verloren, dass ihnen angeblich von Nutten abgebissen wurde. Schnell zeiht sich, dass mehr dahinter steckt. Doch niemand will ihm glauben, dass Kondome beginnen Jagd auf Weichteile zu machen. Kondome, die von einem entführten Wissenschaftler gezüchtet wurden, dessen Sucht nach roter Grütze ihn dazu bringt alles zu tun, was seine fanatische Entführerin von ihm verlangt.

Ein viel versprechender Titel. Und ausnahmsweise bleibt es mal nicht bei einem viel versprechenden Titel. Das Kondom des Grauens ist in der Tat ein großartiger Film. Trashig, aber unglaublich lustig. Ich persönlich kann diesen Film nur empfehlen. Ein wirklich gelungener Klamauk. Denn jetzt mal ehrlich: Wer von uns hatte noch nie Angst, dass ihm ein Horrorkondom die Nudel abbeißt? Von mir selbst kann ich behaupten, dass ich diese Angst verspüre und dieser Film hat mich darin bestätigt. Und dabei auch noch unterhalten.

 

Links zum Thema

 

Für alle die schon mal einen ersten Eindruck gewinnen möchten:

 

Quelle für die oben genannten Basisinformationen: wikipedia/de (Stand: 10.03.2012)

 

Bitte beachten sie auch unseren Disclaimer.