Mystery Science Theater 3000: Der Film

Originaltitel: Mystery Science Theater 3000: The Movie

Land:             USA

Jahr:              1996

FSK:               12

 

Spaß:       4 von 5               Niveau:           2 von 5

 

Trash:      3 von 5                Gewalt:          0 von 5

 

Wenn ich im Kino sitze, dann gebe ich während des Films gerne Kommentare über selbigen ab, was wiederum nicht von allen Kinobesuchern gut geheißen wird. In Mystery Science Theater 3000 geht es genau darum. Ein Typ sitzt zusammen mit zwei Robotern im Kino, gibt ständig Kommentare zum Film ab und legt den Figuren unsinnige Worte in den Mund. Glücklicherweise sitzen die drei alleine in ihrem Kino (da sich dieses Kino in ihrem Raumschiff befindet ist das auch nicht weiter verwunderlich). Zwischendrin unterbricht der Film mehrmals, weil der verrückte Wissenschaftler, der ihnen den Film zeigt um damit die Weltherrschaft an sich zu reisen die Filmrolle durcheinander gebracht hat oder weil sie versuchen mit dem Raumschiff auf der Erde zu landen, wobei sie aber nur das Hubble-Teleskop zerstören. Eigentlich ein ganz normaler Filmabend den die drei da durchmachen.

 

Der Film zur – leider in Deutschland nicht erschienen – Serie Mystery Science Theater 3000 ist absolut sehenswerter Trash. Gewollter Trash, kein Abfall-Trash. Absolut empfehlenswert. Besonders gefällt mir natürlich, dass sich dieser schlechte Film mit einem anderen schlechten Film auseinandersetzt (in der Serie werden hauptsächlich B-Movies aus den 1950er und 1960er Jahren gezeigt). Und die drei Leben leben schlichtweg meinen Traum: Schlechte Filme ansehen, schwachsinnige Kommentare dazu abgeben und von Zeit zu Zeit versuchen etwas aus dem Film in die Tat umzusetzen.

 

 

Links zum Film:

 

Natürlich gibt es auch wieder den Trailer:

 

 

Quelle für die oben genannten Basisinformationen: ofdb (Stand: 9. 2. 2014)

 

Bitte beachten sie auch unseren Disclaimer.